TSG Mutterstadt – 1. Herren 26:29 (12:14)

Liga:
AKM-1

Auch am 6. Spieltag der Saison hatte der FCK die Möglichkeit im Rennen um die Tabellenspitze vorzulegen. Allerdings wartete mit der TSG Mutterstadt ein unangenehmer Gegner, der den Lautrern bereits in der Vergangenheit mehr als einmal Kopfschmerzen bereitet hatte. Doch Trainer und Mannschaft waren sich einig, dass man die gute Leistung aus der Schlussphase der letzten Partie heute von Beginn an zeigen und den Gegner dadurch früh unter Druck setzen wollte.
Dieser Plan ging in den ersten Minuten auch auf und die Betzehandballer konnten schnell eine 3 Tore Führung herausspielen (1:4), davon gleich zwei Treffer durch Neuzugang Philipp Meny bei seiner Premiere im FCK-Trikot. Durch einige Umstellungen fanden anschließend auch die Hausherren ins Spiel, wenngleich der FCK Vorteile hatte. Als jedoch Manuel Mayer nach einem Zusammenprall mit einer Platzwunde vom Feld musste, schienen die Lautrer kurzzeitig den Faden zu verlieren. In der Folge wurden vermehrt Abspielfehler produziert, die die Mutterstädter geradezu zu Tempogegenstößen einluden. Glücklicherweise konnte Timo Neumann in dieser Phase seine starke Form unter Beweise stellen und bügelte mehrfach die Nachlässigkeiten seiner Vordermänner aus. Gestützt auf die starke Leistung ihres Torhüters konnten die Betzehandballer einen 2 Tore Vorsprung (12:14) mit in die Halbzeit nehmen.
Nach der Pause beteiligte sich dann das gesamte FCK-Team am Tore verhindern. Durch die wahrscheinlich beste Defensivleistung der bisherigen Saison brachte man die Mutterstädter förmlich zum Verzweifeln. Und wenn doch einmal ein Ball den Weg Richtung Tor fand, stand da immer noch ein Torhüter, der seine Leistung aus der ersten Hälfte sogar noch steigern konnte. Selbst eine Auszeit der Hausherren konnte die Lautrer nicht aus dem Konzept bringen und man konnte die Führung auf bis zu acht Toren ausbauen (20:28). Auch die Tatsache, dass alle eingesetzten Spieler ohne Leistungsabfall in der Abwehr aushelfen konnten, stimmt positiv für die kommenden Aufgaben. Einziger Wehrmutstropfen war die Leistung gegen Ende des Spieles, als sich die Betzehandballer etwas zu sehr auf dem Vorsprung ausruhten. So konnten die Hausherren das Endergebnis noch etwas ansehnlicher gestalten und mit einem Siebenmeter in der Schlusssekunde sogar noch auf 26:29 verkürzen. Alles in allem bleibt trotzdem ein hochverdienter Sieg des FCK, der eigentlich noch höher hätte ausfallen müssen. Wenn man die gezeigte Abwehrleistung auch in den folgenden Spielen abrufen kann, wird die TSG Mutterstadt sicherlich auch nicht der letzte Gegner gewesen sein, der sich an der Lautrer Defensive die Zähne ausbeißt.
Wie wichtig dieser Sieg war, wurde erst im Verlauf des Wochenendes klar, da sowohl die TSG Kaiserslautern als auch die VTV Mundenheim ihre jeweiligen Heimspiele verloren. Damit ist der FCK nach diesem Spieltag alleiniger Spitzenreiter vor dem 7. Spieltag. Dann wartet mit der HSG Eckbachtal ein weiterer alter Bekannter und Mitabsteiger aus der Verbandsliga. Anpfiff zum Heimspiel ist am Samstag, 2.11.2013 um 17:00 Uhr im Schulzentrum Süd in Kaiserslautern.

 

Statistik:

Tobias Laubscher (6/4), Eugen Kamyschnikow (6), Max Kaufmann (4), Marc Zimmer (3), Philipp Meny (3), Patrick Krüger (2), Lucas Kohl (2), Felix Kaufmann (1), Julian Mirsanaye (1), Dominik Forster (0), Christian Bosse (0), Timo Neumann (0), Manuel Mayer (0)

 

 

Sonstige Spiele in dieser Woche:
DatumZeitHeimGastTorePunkte
26.10.201317:00HR Göllheim/Eisenberg 2TG Waldsee 218:250:2
26.10.201320:00HSG Eckbachtal 2TV Ruchheim 231:302:0
27.10.201317:30HSG Eppstein/MaxdorfSC Bobenheim-Roxheim35:222:0
27.10.201318:00TSG KaiserslauternTV Lambsheim33:350:2
27.10.201319:45VTV Mundenheim 3TuS Neuhofen30:330:2

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund